Verfasst von: Erna | 10. Februar 2012

Aus 3 macht 2…weeks to go

…oder, der Kampf um die Parkplätze vorm Haus beginnt. Die parallele Arbeit der Gewerke nimmt ungeahnte Dimensionen an.

Eigentlich haben wir ja ein schlüsselfertiges Haus gekauft, aber eben nur eigentlich. Denn es gibt genau einen Posten, den wir damals rausrechnen ließen: das Parkett. Hier haben wir uns selbst gekümmert und diese Woche war es dann endlich soweit und es wurde das Holz, welches ja nun schon eine Weile bei uns im Haus lagerte auch verbaut und das auch noch schneller als die Polizei erlaubt. Dank tatkräftiger Unterstützung aus der Familie und dem Parkettleger, haben wir echt Meter gemacht und sind in 5 Zimmern anstatt der geplanten 3 Tage schon nach 2 Tagen fertig geworden. Allerdings: effektiver hätten wir mit dem Material auch nicht umgehen können…ein oder zwei Verschnitte zu viel und es hätte nicht gereicht, puuuh! Dieser Angstschweiß kann von der Stirn zum Glück wieder abgetupft werden, denn bei einem Sonderposten wäre es nicht möglich gewesen, nachzubestellen…naja, wir verbuchen die kurze Zittereinlage mal unter „Sparfuchs-Strafe“.

Außerdem wird bei uns noch weiter fleißig gefliest (und dies nach dem Wechsel des Gewerks im Übrigen immer wieder in einer HERAUSRAGENDEN Qualität!) und die Bäder sind auch schon so gut wie fertig und bereits komplett mit „Keramik“ bestückt. Lediglich eine Duschbrause und eine Abtrennung im Gäste-Bad fehlen noch. Erdwärme beheizt unser Haus bei den aktuellen Temperaturen ebenfalls bemerkenswert, ohne den Strom-Zähler zusätzlich in erhöhte Rotation zu versetzen…

Der Elektriker baut seit heute Deckenspots ein und auch der  Treppenbauer beizte nun fleißig, nachdem wir uns letztlich für eine „Farbe“ entschieden haben, unsere Treppenstufen und brachte den obersten Absatz ebenfalls heute schon mal zur „Anprobe“ mit. Wir sind glücklich, denn der Farbton ist wirklich passend getroffen und zudem für die Treppenstufen auch wie gewünscht dunkler. Die Schwierigkeit, verschiedene Holzarten annähernd gleich wirken zu lassen, stelle sich nun im Nachhinein bei uns zumindest als keine Solche heraus.

Für unsere momentane Wohnung haben wir jetzt auch einen Nachmieter gefunden, der auch die Küche übernimmt und dem zusätzlich unsere farbig gestalteten Wände ebenso zusagen. Es scheint, als würden wir lediglich kleinere von uns verursachte  Schäden beheben müssen und bei der Übergabe dem Nachmieter lediglich die Schlüssel in die Hand drücken und…fertig! Es freut uns zudem, dass unser Kiez-Fahrradhändler Conrad unser Nachmieter wird!

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s

Kategorien

%d Bloggern gefällt das: